+43 1 3332444 office@dieklinik.at

Das Tragus Piercing ist ein sehr beliebtes Ohrknorpelpiercing, welches durch den kleinen, meist dreieckigen Knorpel vor dem Eingang des Gehörganges gestochen wird. Den Namen hat dieses Piercing, so wie fast alle Piercings am Ohrknorpel auch, von der lateinischen medizinischen Bezeichnung dieses Knorpels.

Am häufigsten wird als Schmuck für dieses Piercing ein Labret Stud gewählt, seltener ein Ring. Der Labret Stud bietet für viele Träger einen grossen Vorteil, da durch die flache Platte im inneren des Ohres das problemlose Tragen von In Ear Kopfhörern möglich ist. Trägt man einen Barbell oder Ring, kann es passieren, dass die Kopfhörer ständig wieder aus dem Ohr fallen.

Der Tragus ist bei jedem Menschen unterschiedlich groß, ganz selten ist dieser kleine Knorpel nicht vorhanden – dann kann dieses Piercing leider nicht durchgeführt werden.

 

Schmuck beim Tragus Piercing

Am häufigsten wird als Schmuck für dieses Piercing ein Labret Stud gewählt, seltener ein Ring. Der Labret Stud bietet für viele Träger einen grossen Vorteil, da durch die flache Platte im inneren des Ohres das problemlose Tragen von In Ear Kopfhörern möglich ist. Trägt man einen Barbell oder Ring, kann es passieren, dass die Kopfhörer ständig wieder aus dem Ohr fallen.

Der Tragus ist bei jedem Menschen unterschiedlich groß, ganz selten ist dieser kleine Knorpel nicht vorhanden – dann kann dieses Piercing leider nicht durchgeführt werden.

 

Abheilzeit beim Helix Piercing

Die Abheilzeit beim Helix Piercing ist sehr unterschiedlich. Sie wird erstens durch die Qualität des Schmuckstückes und zweitens durch die Beanspruchung des Piercings (z.b. durch Kopfhörer, Motorradhelme und beim schlafen) beansprucht. Das beste Material ist hier Titan Grad 23, da es die glatteste Oberflächenbeschaffenheit und auch höchste Verträglichkeit besitzt. Damit heilt ein Helix Piercing in den meisten Fällen innerhalb von 4-8 Wochen ab. Mit einem Ring als Ersteinsatzschmuck, kann die Abheilzeit auf das bis zu zehnfache ansteigen. 

Deswegen empfehlen wir vom X-Side Studio Wien für den Ersteinsatz nur Stifte. Der Einsatz von Ringen ist beim Helis Piercing auch eher selten, da der Ring hier nur am Helixknorpel hängt und ihn nicht, wie beim Outer Conch Piercing, der Ohrknorpel komplett umfasst wird. 

Die Abheilzeit eines Anti Helix Piercings ist aus meiner langjährigen Erfahrung her immer etwas länger anzusetzen, als dies beim Helix Piercing der Fall ist. Dies liegt hauptsächlich darin begründet, dass man mit einem Anti Helix Piercing in der Nacht viel leichter am Polster hängen bleibt.

Die richtige Pflege des Helix (Anti Helix) Piercings

Nach dem Piercing ist es neben der gewissenhaften Pflege auch sehr wichtig, den Erstschmuck bis zur endgültigen Heilung nicht zu wechseln. Ein zu früher Wechsel des Schmuckes kann zu Komplikationen führen, welche sich nachteilig auf die endgültige Abheilung auswirken.

Risiken des Helix Piercings

Das Helix Piercing ist prinzipiell ein risikoloses Piercing, vorausgesetzt natürlich, es wird von einem Piercer gestochen, der über die nötige Erfahrung und das notwendige Wissen verfügt. Beim Anti Helix Piercing ist aufgrund der längeren Abheilzeit das Risiko, dass sich wildes Fleisch bildet im Gegensatz zum Helix Piercing etwas höher. Sollte diese Komplikation auftreten, kann man diese aber durch die Anwendung bestimmter Salben relativ rasch wieder in den Griff bekommen.

 

 

piercing

DIE KLINIK bietet dir Piercings auf höchstem Niveau, die neueste Technik und Materialien.

 

 

tattoo

Jedes Tattoo wird in Absprache mit dir nach deinen persönlichen Wünschen entworfen.

 

 

pmu

Mit Permanent Make up siehst du bereits beim Aufwachen verführerisch und ausdrucksstark aus.

 

 

hygiene

Eine hoher Hygienestandard in unserem Piercingstudio ist eine Selbstverständlichkeit.

 

Kontakt aufnehmen

Termin vereinbaren Kontaktieren Sie uns! Rufen Sie uns an!
+43 1 3332444