Piercing Pistole Wien

DIE KLINIK – VERSCHIEDENE PIERCING-ARTEN

OHRPIERCING

Die durchschnittliche Verheildauer für Piercings am Ohr beträgt 4 bis 6 Wochen. Diese ist jedoch stark abhängig von der jeweiligen Stelle und kann bei durchstochenem Knorpel unter Umständen auch mehrere Monate betragen. Auf jeden Fall soll die zu piercende Stelle mit einem Akupunkturpunkt-Suchgerät nach Akupunkturpunkten abgesucht werden, da ein solcher Punkt auf keinen Fall durchstochen werden darf. Besonders gefährlich ist die Anbringung des Schmuckes am Knorpel mittels Ohrlochpistole. Beim Durchschuß des Ohrknorpels kann es zur Splitterung, Entzündung und in weiterer Folge zur Weiterleitung der Entzündung ins Gehirn kommen. Dies kann lebensbedrohliche Komplikationen (z. B. Gehirnhautentzündung,…) zur Folge haben. Bei uns werden alle Piercings ausschließlich mit sterilen, lasergeschliffenen Einmalnadeln gestochen und keinesfalls geschossen.

Wir bieten im Studio folgende Ohrpiercings des Ohrknorpels an:

Ohr Piercing

Helix

Ohr Stecker Piercing

Outer Conch

Ohrring Piercing

Anti-Helix (auch Forward Helix)

Ohrpiercing innen

Tragus

Ohrstab Piercing

Industrial

Ohrring innen

Orbital

Ohrring groß Piercing

Inner Conch

Ohrring innen klein

Rook

Ohrring klein

Daith

Ohrring Piercings

Snug

Ohrstecker Piercings

Antitragus

Ohrring außen

Lobe

Ohrstecker lang

Vertikales Lobe

Ohrstecker Ohrlappen Piercing

Horizontales Lobe

PIERCING AUGENBRAUE

Das Augenbrauenpiercing verheilt bei fachgerechter Anbringung und guter Pflege innerhalb von 4 bis 6 Wochen. Das das Augenbrauenpiercing herauswachsen kann, ist so wie bei allen Piercings nie ausgeschlossen. Bei Verwendung von richtig geformtem und hochqualitativem Schmuck ist das „Herauswachsrisiko“ allerdings sehr gering. Das Augenbrauenpiercing kann vertikal oder horizontal gestochen werden. Eine neue Variante ist das sogenannte Anti-Eyebrow Piercing, welches neben dem Auge platziert wird.

Augenbraue Piercing

Augenbrauenpiercing 

Frau Augenbraue Piercing

horizontales Augenbrauenpiercing 

Piercing Stecker Augenbraue

Anti Eyebrow

Nasenpiercing Skizze

Nasenflügel oder Nostril

NASENPIERCING

Das sehr beliebte Piercing des Nasenflügels kann sowohl mit einem Ring, als auch mit einem Stecker erfolgen. Die durchschnittliche Verheildauer beträgt ca. 4 bis 6 Wochen, wenn ein Stecker verwendet wird. Mit einem Ring kann man ca. mit der zehnfachen Abheilzeit rechnen. Auch nach erfolgter Abheilung sollte das Schmuckstück nicht über längere Zeit entfernt werden, da der Stichkanal sehr schnell wieder zuwächst – mitunter binnen weniger Stunden. Auch beim Nasenpiercing sei ausdrücklich vom Gebrauch der Ohrlochpistole gewarnt. Ein Durchschuß der Nasenwand kann eine Verletzung des Nervus facialis verursachen, was eine halbseitige Gesichtslähmung zur Folge hätte. Bei Verwendung einer lasergeschliffenen Einmalnadel ist eine Nervenlähmung ausgeschlossen.

NASENSEPTUM:

Das Septumpiercing ist ein sehr unkritisches Piercing, die Verheilzeit beträgt 3 bis 5 Wochen. Während der Abheilzeit ist im Normalfall der Septumsteg druckempfindlich. Dies legt sich allerdings nach erfolgter Abheilung.

Nasenring Piercing

Nasenseptum

Zungenpiercing Stecker

Zunge   

ZUNGENPIERCING

Dieses Piercing stellt in vieler Hinsicht eine Besonderheit dar. Es hat mit zwei bis drei Wochen die kürzeste Verheildauer und ist zudem die einzige Stelle, an der ein Muskel durchstochen wird. Die Ernährung sollte in den ersten Tagen flüssig breiig sein (z.B. Packerlsuppe, „Hipp“- Gläser, Kartoffelpürree,..). Auf Milchprodukte und Alkohol sollte für die ersten zwei Wochen zur GÄNZE verzichtet werden, Rauchen sollte auf das Mindestmaß reduziert werden.

Piercing Lippenband

Lippenbändchen

LIPPENBÄNDCHENPIERCING

Das Lippenbändchenpiercing wird in das Bändchen platziert, dass die Oberlippe mit dem Zahnfleisch verbindet. Es ist in der Regel ein unkompliziertes Piercing, welches innerhalb von zwei bis drei Wochen abheilt. Wie auch beim Zungenpiercing sollte man beim Lippenbändchenpiercing in den ersten Tagen auf den Genuß von Alkohol und Nikotin verzichten. Beim Lippenbändchenpiercing kommen spezielle Ringe mit abgeflachten Verschlusskugeln zum Einsatz, damit das Zahnfleisch bzw. die Zähne nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen werden.

LABRET, SEITLICHES LABRET, VERTIKALES LABRET

Das Labretpiercing ist ebenfalls sehr unkritisch, die Verheilzeit beträgt ca. 3 bis 5 Wochen. Wird das Piercing seitlich versetzt angebracht, dauert die Abheilung meistens einige Wochen länger, da dieser Teil des Gesichtes wesentlich mehr bewegt wird (z.B. beim sprechen oder essen). Das vertikale Labret (Ashley und Eskimo Piercing) hat die längste Abheilzeit von allen, da es direkt durch das Lippenrot verläuft. Zudem kann es passieren, dass sich das Lippenrot rund um die gepiercte Stelle narbig verändert, in diesem Bereich das Lippenrot verloren geht und ein weisser Fleck zurück bleibt.

Piercing Kinn

Labret

Piercing Gesicht

Seitliches Labret

doppeltes Piercing Mund

Snakebites   

Piercing Lippe

Ashley

doppeltes Piercing Lippe

Eskimo

PIERCING MADONNA, MONROE, MEDUSA

Hierbei handelt es sich um Piercings an der Oberlippe. Das Madonna (rechts), Medusa (Mitte) und Monroe (links)  sind sehr beliebte Piercings und haben mit ca 3 bis 5 Wochen die gleiche Abheilzeit, wie Piercings im Bereich der Unterlippe. Bei der Abheilzeit verhält es sich hier allerdings umgekehrt, wie bei der Unterlippe – das Medusa Piercing benötigt länger für die Abheilung als das Monroe oder Madonna.

Madonna Piercing

Piercing Oberlippe

Medusa Piercing

doppeltes Piercing Oberlippe

Jestrum Piercing

Piercing Skizze

 Nabel   

BAUCHNABELPIERCING

Dieses sehr beliebte und bei professioneller Anbringung sehr unkritische Piercing hat eine durchschnittliche Verheilzeit von 4 bis 8 Wochen (bei Verwendung von PTFE Schmuck). Durch die große Auswahl an exklusiven Schmuckstücken ist das Nabelpiercing immer eine Augenweide.

BRUSTWARZENPIERCING

Das Brustwarzenpiercing ist nach ca. 4 bis 6 Wochen verheilt, die Anbringung kann horizontal, vertikal sowie diagonal erfolgen. Als Erstschmuckstück empfiehlt sich ein Stift, da die Abheilung wesentlich schneller und angenehmer erfolgen kann.

Piercing Nippel

Brustwarze

Piercing Oberkörper

Claviculasurface

Piercing Brust

Sternumsurface

SURFACEPIERCINGS

Bei Oberflächenpiercings handelt es sich um Piercings, die an Stellen gestochen werden ,die nicht in die Kategorie der Standardpiercings gehören. Klassische Stellen für Oberflächenpiercings sind: Brustbein (Sternum), Handgelenk, sowie einige Intimpiercings wie Pubic und Christina. Der Heilungserfolg solcher Piercings ist sehr gering, die meisten dieser Piercings wachsen mit der Zeit heraus und hinterlassen Narben. Die Abheilzeit beträgt meist mehrere Monate.

INTIMPIERCINGS:

Piercing Prinz Albert

Prinz Albert 

PRINZ ALBERT PIERCING

Dies ist zugleich das beliebteste wie auch unkomplizierteste Piercing für den Mann. Es verheilt in ca. 2 bis 5 Wochen und verschliesst sich nach einiger Zeit auch dann nicht, wenn der Ring für einige Tage nicht getragen wird. Geschichtlich geht dieses Piercing auf Prinz Albert zurück, der sich diesen Ring an seinem besten Stück anbringen ließ und ihn mit diesem an seinem Hosenknopf befestigte, damit er ihm beim Kampf zu Pferde nicht allzu sehr im Wege war.

Piercing Penis

Frenum

FRENUM

Dieses sehr einfach und schnell anzubringende Piercing verheilt innerhalb von 3 bis 5 Wochen. Man kann sowohl einen kleinen als auch einen entsprechend großen Ring (der die gesamte Eichel umschließt), sowie auch einen Stift tragen.

Piercing Hoden

Guiche

GUICHE PIERCING

Bei diesem Piercing kommt es auf die richtige Platzierung an der Hautfalte zwischen Anus und  Hodensack an, damit er seine durchaus erotische Wirkung nicht verliert. Die Heilung kann sehr lange dauern, wenn die Wunde mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt ist. Werden aber gewisse Tätigkeiten, wie z.B. Rad fahren, in den ersten Wochen vermieden, kann der Heilungsprozess durchaus nach 6 bis 10 Wochen abgeschlossen sein.

PUBIC PIERCING

Beim Pubic wird der Schmuck möglichst nahe am Penisansatz angebracht. Die durchschnittliche Verheildauer beträgt 6 bis 8 Wochen, oft dauert die Heilung jedoch wesentlich länger.

Piercing Schambereich

Pubic

Piercing Eichel

Dydoe

DYDOE

Beim Dydoe handelt es sich um ein eher seltenes Piercing für den Mann, welches durchschnittlich nach ca. 6 bis 8 Wochen verheilt. Es birgt aber leider die Gefahr des Herauswachsens.  Bevorzugt wird dieses Piercing von beschnittenen Männern gewählt, da der Dydoe durchaus ein funktioneller Ersatz für die fehlende Vorhaut sein kann.

FORESKIN

Dieses Piercing, bei dem die Vorhaut durchstochen wird, ist vergleichbar mit dem Piercing der kleinen Schamlippen. Es können auch mehrere Ringe an der Vorhaut angebracht werden. Die Verheilung sollte bei sachgemäßer Anbringung nach 6 bis 8 Wochen abgeschlossen sein.

Piercing Intimbereich

Foreskin

Piercing Hoden seitlich

Hafada  

HAFADA

Dieses Piercing kann an vielen Stellen des Hodensackes angebracht werden. Die durchschnittliche Verheildauer beträgt 4 bis 8 Wochen.

CHRISTINA PIERCING

Dieses Piercing ist genau genommen eher ein Surface Piercing denn ein Intimpiercing. Daher bringt es auch ein höheres Risiko des Herauswachsens mit sich. Die Abheilzeit beträgt meist mehrere Monate. Als Ersteinsatzschmuck empfiehlt sich hier ein Stift aus PTFE.

Piercing Vagina

Christina

PIERCING – KLEINE SCHAMLIPPEN

Dieses Piercing heilt nach ca. 3 bis 5 Wochen ab und sollte vorzugsweise im oberen Bereich erfolgen, da dann keine Probleme beim gehen, etc. entstehen.

PIERCING – GROSSE SCHAMLIPPEN

Im Prinzip gilt hier das gleiche, wie für die Kleinen Schamlippen. Bedingt durch die größere Dicke und dadurch, dass diese außen liegen, dauert die Heilung jedoch 4 bis 6 Wochen.

Piercing Schamlippen

kleine Schamlippen

Piercing Schamlippen 2

große Schamlippen    

KLITORIS HOOD

Auch dieses ist mit ca 2 bis 6 Wochen ein sehr schnell heilendes Piercing und stellt eine gute Alternative zum sehr schmerzhaften Klitorispiercing dar. Es kann sowohl horizontal als auch vertikal angebracht werden, wobei das vertikale meist angenehmer zu tragen ist.

Piercing Klitoris

Klitorispiercing

Piercing Intimbereich Frau

Klitoris Vorhaut

Piercing Vagina 2

Klitoris Vorhaut horizontal

Intimpiercing Frau

Klitoris Vorhaut vertikal

FOURCHETTE

Das Fourchette Piercing ist ein eher junges Piercing, dass am Scheidenausgang durch einen Schleimhauthügel platziert wird. Es ist ein eher seltenes Piercing und hat aufgrund der höheren Infektionsgefahr und der mechanischen Belastung eine Abheilzeit von meist mehreren Monaten und ein erhöhtes Herauswachsrisiko.

Piercing Vagina Frau

 Fourchette

KONTAKT

Mariahilfer Strasse 45
(im Raimundhof)
A-1060 Wien
Tel.: +43/1/333 2 444
+43/664/333 2 444
E-Mail: office@die-klinik.at

ÖFFNUNGSZEITEN

DI-FR 11:00 bis 18:00 Uhr
SA 11:00 bis 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

PIERCING & TATTOO STUDIO