+43 1 3332444 office@dieklinik.at

Unbedenklichkeitsnachweis_Die Klinik_2019

Sie interessieren sich für ein Permanent Make up und sind auf der Suche nach einem professionellen Studio. Wir verraten Ihnen, worauf Sie bei der Wahl Ihres Pigmentierers bzw. Ihrer Pigmentiererin achten sollten.

In Österreich gibt es seit Mai 2003 Ausübungsregeln, die jedem Pigmentisten vorschreiben, wie er zu arbeiten hat. Eine dieser Vorschriften ist es, einmal jährlich einen sogenannten „Unbedenklichkeitsnachweis“ anfertigen zu lassen. Hierfür wird ein unabhängiges Hygieneinstitut beauftragt, welches das Studio überprüft und feststellt, ob alle Auflagen des Gesetzes erfüllt werden. Danach erhält das Studio das sogenannte „Unbedenklichkeitszertifikat“, dass sichtbar im Studio ausgehängt sein muss.

Außerordentlich wichtig ist auch die ausführliche Beratung vor einem Eingriff. Dies betrifft sowohl die Gesundheit des Kunden, als auch die Beratung über Form, Technik und Farbwahl für die Pigmentierung und die damit verbundenen Risiken.

Zudem müssen alle benötigten Utensilien desinfiziert und auf einer sterilen Unterlage bereitgelegt werden. Für den Eingriff dürfen nur sterile Nadeln und Handschuhe verwendet werden. Überzeugen Sie sich auch davon, dass die verwendeten Farben mikrobiologisch und toxikologisch untersucht und gammasterilisiert sind.

 

Wie kann man als Laie nun erkennen, ob man in einem professionellen Permanent Make up Studio mit offiziellem Gewerbeschein gelandet ist oder nicht?

Hierfür haben wir eine Checkliste erstellt, anhand derer Sie feststellen können, ob Sie auch wirklich in professionellen Händen sind.

1. Das Studio macht einen sauberen und gepflegten Eindruck

2. Der Pigmentist/die Pigmentistin (nachfolgend der Pigmentist) nimmt sich Zeit für die Beratung und beantwortet geduldig alle Fragen – bei der Beratung wird auch auf Form (bestenfalls mit Vorzeichnung) und Farbwahl eingegangen. Hören Sie dabei auch auf Ihr Bauchgefühl – fühlen Sie sich nicht wohl beim Beratungsgespräch oder die Chemie zwischen Ihnen und dem Pigmentisten stimmt nicht, sind Sie ziemlich sicher nicht im für Sie richtigen Studio

3. Der Pigmentist kann eine langjährige Erfahrung vorweisen und verfügt im Idealfall über eine medizinische Ausbildung

4. Der Gewerbeschein (Kosmetik eingeschränkt auf Permanent Make up) hängt entweder offen im Studio aus oder wird Ihnen auf Nachfrage gerne gezeigt

5. Das Studio verfügt über einen Unbedenklichkeitsnachweis – dies ist ein Zertifikat eines Hygieneinstitutes, mit welchem bestätigt wird, dass alle gesetzlich vorgeschriebenen Hygienevorschriften erfüllt werden – im Idealfall hängt auch dieses Zertifikat offen im Studio aus

6. Bevor das Permanent Make up durchgeführt werden darf, müssen Sie eine schriftliche Einverständniserklärung unterschreiben, die einen Gesundheitscheck und die Aufklärung über die mit dem Eingriff verbundenen Risiken beinhaltet – gleichzeitig enthält die Einverständniserklärung auch wichtige Hinweise für die Tage nach der Pigmentierung

7. Die Nadel bzw. idealerweise das Nadelmodul (dabei bilden Nadel und Farbdüse eine Einheit) sind steril und werden vor Ihren Augen geöffnet und am Handstück angebracht. Das Gerät sowie alle benötigten Utensilien werden auf einer sterilen Unterlage bereit gelegt

8. Es werden ausschließlich mikrobiologisch und toxikologisch untersuchte sowie gammasterilisierte Farben verwendet, die speziell für Permanent Make up hergestellt werden.

9 .Es befindet sich ein Händedesinfektionsmittelspender mit Ellenbogenbedienung im Eingriffsraum. Alle Flächen werden vor dem Eingriff mit Flächendesinfektionsmittel desinfiziert. Bei allen Tätigkeiten werden Einmalhandschuhe getragen.

10. Idealerweise trägt der Pigmentist bei der Durchführung des Permanent Make ups einen Mundschutz

11. Der Pigmentist dokumentiert die Chargennummern der verwendeten Farben und Nadeln in einem Dokumentationsblatt, dass der Einverständniserklärung beigeheftet wird

12. Der Pigmentist informiert über die richtige Nachpflege der Pigmentierung, gibt eine Empfehlung für ein Pflegeprodukt und händigt eine schriftliche Pflegeanleitung aus

13. Der Pigmentist übergibt eine Notfallnummer, unter der er bei Problemen oder Notfällen erreichbar ist – und erteilt Information, wohin man sich wenden kann, wenn er nicht erreichbar ist (z.B. Spitalsambulanz mit dermatologischer Abteilung).

Wenn alle diese Punkte erfüllt sind, sie das Gefühl haben, der Pigmentist ist kompetent und es stimmt auch die Chemie zwischen Ihnen und Ihrem Pigmentisten, dann sind sie in einem professionellen und auch für Sie richtigen Studio gelandet. 

Unter folgendem Link können Sie sich gerne weiter über unser Permanent Makeup Studio in Wien informieren.

Unser Permanent Makeup Studio

 

 

 

 

 

piercing

DIE KLINIK bietet dir Piercings auf höchstem Niveau, die neueste Technik und Materialien.

 

 

 

 

 

tattoo

Jedes Tattoo wird in Absprache mit dir nach deinen persönlichen Wünschen entworfen.

 

 

 

 

 

pmu

Mit Permanent Make up siehst du bereits beim Aufwachen verführerisch und ausdrucksstark aus.

 

 

 

 

 

hygiene

Eine hoher Hygienestandard in unserem Piercingstudio ist eine Selbstverständlichkeit.

 

Kontakt aufnehmen

Termin vereinbaren Kontaktieren Sie uns! Rufen Sie uns an!
+43 1 3332444